Das Seminar besteht aus 2 Einzelgesprächen (Vor- und Nachgespräch) und 4 Gruppenterminen. Die Gruppengespräche finden freitags von 15.00 bis 19.00 Uhr und samstags von 13.00 bis 17.00 Uhr statt.

Freitag, 21.08.2020 von 15.00 - 19.00 Uhr
Samstag, 22.08.2020 von 13.00 - 17.00 Uhr

Freitag, 28.08.2020 von 15.00 - 19.00 Uhr
Samstag, 29.08.2020 von 13.00 - 17.00 Uhr

Kosten: 380,--Euro

Über die Teilnahme an der Schulung erhalten Sie eine Bescheinigung.

Wer seinen problematischen Umgang mit Alkohol nicht erkennt und nicht an einer Änderung von Einstellung und Verhalten arbeitet, wird trotz der Schulung die MPU nicht bestehen.

 

Die Themen der Schulung sind:

• Information über Wirkung des Alkohols auf Körper, Seele und soziales Umfeld
• Alkohol und Straßenverkehr
• Information über Alkoholerkrankung: Verlauf - Symptomatik - Behandlungsmöglichkeiten
• Erkennen trinkauslösender Faktoren
• Informationen zur Medizinisch-Psychologischen Untersuchung
• Auseinandersetzung mit dem eigenen Alkoholkonsum - vor und nach der Trunkenheitsfahrt
• Erkennen eigener Missbrauchs-, bzw. Abhängigkeitsproblematik
• Erwerb neuer Verhaltensstrategien und deren Festigung aufgrund veränderter Einstellung
• Rechtliche und versicherungsrechtliche Aspekte


Ihr Führerschein wurde Ihnen wegen Alkohol im Straßenverkehr entzogen?Frühzeitig informiert zu sein kann helfen:

• Die Voraussetzung für ein positives Ergebnis bei der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) zu kennen
• Sich nicht erneut einer Fahrschulprüfung unterziehen zu müssen
• Kosten und Zeit zu sparen
Lag die Blutalkoholkonzentration (BAK) über 1,6 Promille, wird eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) erforderlich.

Bei einer wiederholten Fahrt unter Alkoholeinfluss ist ebenfalls eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) erforderlich. Die Höhe der Blutalkohohlkonzentration ist in diesem Fall unbedeutend.

 

Terminvereinbarung für ein Erstgespräch über Telefon 07361.370510